EEG-Umlage 2022 sinkt auf 3,723 ct/kWh

EEG-Umlage 2022 sinkt deutlich und entlastet Verbraucher

Heute am 15. Oktober wurde die neue EEG-Umlage für das Jahr 2022 von den vier Übertragungsnetzbetreibern veröffentlicht. Wie bereits einen Tag zuvor bekannt wurde, sinkt die EEG-Umlage im Vergleich zum Vorjahr deutlich auf 3,723 Cent/kWh. Dies entspricht einer Reduzierung von ca. 40% im Vergleich zum Vorjahr.

Ein Grund für die stark sinkende Umlage dürfte nach energate sein, dass Einnahmen des Bundes aus der CO2-Bepreisung zur Senkung der Umlage herangezogen werden sollen. Des Weiteren dürfte das zuletzt sehr gut gefüllte EEG-Konto dazu beitragen, da aktuelle Börsenstrompreise ein Allzeithoch erreichten. Hierdurch erwirtschaftete der EEG-geförderte Strom an der Strombörse höhere Einnahmen als geplant, die das EEG-Konto befüllen und zu einer Senkung der EEG-Umlage 2022 führen.

Eine Umlage in der Höhe zwichen 3 und 4 cent/kWh gab es zuletzt vor genau 10 Jahren, wie die Abbildung verdeutlicht.

Links & Quellen:

Follow:
Menü