Datenschutz

Die nachfolgenden Hinweise geben Ihnen einen einfachen Überblick darüber, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, wenn Sie die Website der Tengelmann Energie GmbH (nachfolgend „TEG“, „wir“, „uns“) besuchen. Darüber hinaus geben wir auch einen Überblick über andere Verarbeitungsprozesse von personenbezogenen Daten wie z.B. im Rahmen der Kommunikation mit uns oder unseres Newsletter-Angebots. Wir informieren Sie in den folgenden Abschnitten nach Art. 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bzw. nach Art. 14 DSGVO, soweit keine Direkterhebung vorliegt. Nachfolgend möchten wir Ihnen unter anderem erläutern, welche Daten wir zu welchen Zwecken verarbeiten und welche Rechte Ihnen diesbezüglich zustehen.

Diese Datenschutzerklärung richtet sich u.a. an die Besucher unserer Website oder unserer Unternehmensprofile auf Social-Media-Plattformen, Kunden oder Bewerber auf unsere Stellenausschreibungen.

Unsere Kunden und Geschäftspartner können die für sie relevanten Informationen hier downloaden!

Verantwortliche Stelle im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist die

Tengelmann Energie GmbH
Jakob-Funke-Platz 2
45127 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 56 57 – 6100
E-Mail: info(at)tengelmann-energie.de

Weitere Informationen zum Verantwortlichen finden Sie im Impressum. Sollten Sie offene Fragen zum Datenschutz haben, kontaktieren Sie gerne unseren externen Datenschutzbeauftragten:

Tengelmann Audit GmbH
Datenschutzbeauftragter
An der Pönt 45
40885 Ratingen
E-Mail: datenschutz(at)t-audit.de

Eine Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt grundsätzlich nur, soweit dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist und/oder eine Einwilligung vorliegt. Die Verarbeitung kann grundsätzlich u.a. auf folgenden Rechtsgrundlagen erfolgen:

  • Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung der betroffenen Person) oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO (soweit eine Einwilligung zur Verarbeitung besonderer Datenkategorien gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO vorliegt)
  • Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Erfüllung eines Vertragsverhältnisses mit der betroffenen Person, vorvertragliche Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person)
  • Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO (Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung)
  • Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO (Schutz lebenswichtiger Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person)
  • Art. 6 Abs. 1 lit e DSGVO (Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse oder in Ausübung öffentlicher Gewalt)
  • Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Wahrung eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen oder eines Dritten, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen)
  • Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO (ausdrückliche Einwilligung in die Übermittlung personenbezogener Daten in Drittstaaten).

 

Soweit eine Einwilligung als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dient, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen. Der Widerruf wirkt grundsätzlich nur für die Zukunft. Das bedeutet, dass durch den Widerruf der Einwilligungserklärung die bisherige Verarbeitung bis zum Eingang des Widerrufs der Einwilligung nicht unzulässig wird.

Über die jeweils im Einzelfall einschlägigen (oder auch ergänzenden) Rechtsgrundlagen wird in den folgenden Abschnitten dieser Datenschutzerklärung informiert.

Es ist für uns selbstverständlich, einen lückenlosen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten auf dieser Internetseite sicherzustellen. Leider ist es bei elektronischen Datenübertragungen über das Internet – trotz aller durch uns ergriffenen technischen und organisatorischen Maßnahmen – nie gänzlich ausgeschlossen, dass Sicherheitslücken auftreten können.

Sofern nichts anderes von uns angegeben ist, wird die TEG Ihre personenbezogenen Daten weder an Dritte veräußern noch anderweitig vermarkten. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt grundsätzlich unter Berücksichtigung der jeweils geltenden Vorschriften und generell nur zu den jeweils beschriebenen legitimen Zwecken. Ihre Daten werden nach Zweckerfüllung gelöscht, sofern nicht gesetzliche Aufbewahrungsfristen dem entgegenstehen.

Sofern in den nachfolgenden Passagen nichts abweichendes aufgeführt ist, ist eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in Drittländer oder an internationale Organisationen nicht beabsichtigt.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling gemäß Art. 22 DSGVO findet nicht statt.

Soweit wir als verantwortliche Stelle personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, haben Sie im Hinblick auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten folgende Rechte gegenüber uns, die Sie jederzeit geltend machen können:

Auskunfts-, Löschungs-, Berichtigungs- und Löschungsrecht

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft (Art. 15 DSGVO) über Ihre verarbeiteten personenbezogenen Daten sowie die weiteren Angaben gemäß Art. 15 Abs. 1 lit. a bis h DSGVO. Darüber hinaus haben Sie gegebenenfalls ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) dieser Daten. Das Recht auf Löschung kann in den Fällen des Art. 17 Abs. 3 DSGVO eingeschränkt sein (z.B. wenn die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind).

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung (oder auch Sperrung) der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in den Fällen des Art. 18 Abs. 1 lit. a bis d DSGVO. Wurde die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – abgesehen von ihrer Speicherung – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen, sofern Sie uns die Daten selbst bereitgestellt haben, wir diese Daten in einem automatisierten Verfahren verarbeiten und die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung oder der Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen beruht (Art. 20 DSGVO).

Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) verarbeiten (einschließlich eines etwaigen Profiling), haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen (Art. 21 DSGVO). Wir werden Ihre Daten dann nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten, es sei denn, unsere schutzwürdigen Interessen überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Die Erhebung von Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung von Logfiles ist für den Betrieb der Website zwingend erforderlich. Unbeschadet dessen können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Direktwerbung jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen. Dies gilt auch für ein etwaiges Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Recht auf Widerruf einer Einwilligung

Soweit eine Einwilligung als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dient, kann die Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen werden (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Der Widerruf wirkt grundsätzlich nur für die Zukunft. Das bedeutet, dass durch den Widerruf der Einwilligungserklärung die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt wird.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt, steht Ihnen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthalts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu (Art. 77 DSGVO). Das Beschwerderecht besteht unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs.

Zur Geltendmachung Ihrer Rechte uns gegenüber wenden Sie sich bitte an uns, die Kontaktdaten finden Sie unter den Angaben zur verantwortlichen Stelle und zum Datenschutzbeauftragten.

Bei der Geltendmachung von Betroffenenrechten werden in diesem Zusammenhang auch personenbezogene Daten zur Beantwortung der Anfrage verarbeitet. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO bzw. auf Grundlage unseres berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an der Umsetzung datenschutzrechtlicher Vorgaben zu den Rechten der Betroffenen.

Beim Besuch unserer Website werden unter anderem personenbezogene Daten verarbeitet. Dieser Abschnitt gibt Ihnen einen Überblick darüber, welche Daten zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage dabei verarbeitet werden.

Wenn unsere Webseite aufgerufen wird, kann durch unsere Server grundsätzlich sowohl auf Informationen, wie z.B. die IP-Adresse, zu Ihrer Endeinrichtigung zugegriffen werden, es können aber auch Informationen auf Ihrer Endeinrichtigung gespeichert werden (z.B. in Form von Cookies). Soweit dies zur technisch fehlerfreien und sicheren Bereitstellung der Website und der damit verbundenen Dienste erforderlich ist, erfolgt dies grundsätzlich auf Grundlage von § 25 Abs. 2 TTDSG. Ansonsten erfolgt dies auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach § 25 Abs. 1 TTDSG.

Soweit mit dem Abruf oder der Speicherung von Informationen eine Verarbeitung personenbezogener Daten verbunden ist, erfolgt die Verarbeitung in der Regel auf einer entsprechenden Rechtsgrundlage nach Art. 6 Abs. 1 DSGVO.

So verwenden wir z.B. verschiedene Technologien (u.a. Cookies), die für die Nutzung bestimmter Funktionen unserer Website zwingend erforderlich sind. Durch diese Technologien werden u.a. IP-Adresse, Besuchszeitpunkt, Geräte- und Browserinformationen sowie Informationen über Ihre Nutzung unserer Website erhoben und verarbeitet. Dies dient der optimierten Darstellung und sicheren Bereitstellung unserer Webseite sowie der jeweiligen Inhalte. Diese Zwecke stellen auch unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO und damit die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der genannten Daten dar.

Nähere Informationen zu den einzelnen verwendeten Cookies, externen Diensten oder anderen Technologien erhalten Sie, wenn Sie weiter unten unter „Cookie-Informationen“. Darüber hinaus finden Sie in den nachfolgenden Passagen weitergehende Informationen zu den auf unserer Seite verwendeten Cookies, externen Diensten oder anderen Technologien.

Wir setzen technisch aktuelle Maßnahmen ein, um Ihre Daten gegen unbewusste oder beabsichtigte Manipulationen, Verlust, Vernichtung oder den Zugriff unbefugter Personen zu schützen. Die TEG entwickelt und verbessert diese technisch-organisatorischen Maßnahmen stetig weiter.

Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, verwendet diese Seite eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung daran, dass sich die Adresszeile Ihres Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Bei aktivierter SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung können die Daten, die Sie uns übermitteln, in der Regel nicht von Dritten gelesen werden. Wir weisen jedoch darauf hin, dass bei der elektronischen Datenübertragung (im Internet oder per E-Mail) trotz aller getroffenen Vorkehrungen Sicherheitslücken bestehen können. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Auf unserer Homepage werden sogenannte “Cookies” verwendet. Cookies sind Textdateien, die von einer Website in den Browserverlauf der sie besuchenden Person gespeichert wird und durch die Informationen mit dem Server der Homepage ausgetauscht werden können.

Auf unserer Homepage verwenden wir folgende technisch notwendigen Cookies im Sinne des § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG, damit alle wesentlichen Funktionen der Seite korrekt an Sie ausgeliefert und dargestellt werden können (die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO):

NameSpeicherdauerBeschreibung
borlabs-cookie1 JahrSpeichert Ihre Auswahl hinsichtlich der optionalen Cookies.
PHPSESSIDBis das Browser-Fenster geschlossen wird (Session-Cookie).Dieses Cookie dient der Identifizierung des Nutzers während der Benutzung von Prescreen. Das Cookie ist für die korrekte Funktionalität zwingend erforderlich. Das Cookie verliert beim Schließen des Browsers seine Gültigkeit.
REMEMBERMEDas Cookie verliert nach 2 Wochen seine Gültigkeit.Dieses Cookie dient zur Wiederherstellung einer abgelaufenen Session. Das Cookie ist für die korrekte Funktionalität zwingend erforderlich.
Popupmaker Cookie1 MonatDie Hauptfunktion besteht darin, zu verhindern, dass Besucher unserer Internetseite durch das wiederholte Sehen des gleichen Popup-Fensters verärgert. Die Darstellung der Seite wird dadurch bedarfsgerecht optimiert. Hierfür wird/werden das Cookie/die Cookies, die die Anzeige steuern, für den entsprechenden Zeitraum gespeichert. Hierbei handelt es sich um Nicht-Tracking-Cookies, die nur von unseren Popups verwendet werden. Wir verwenden das/die Cookie/s, um zu verhindern, dass Besucher dasselbe Popup wiederholt sehen, um die Benutzererfahrung angenehmer zu gestalten und dennoch zeitsensible Nachrichten bereitzustellen.

 

Sie können die Verwendung von Cookies in Ihren Browsereinstellungen für gewöhnlich unterbinden. Wenn die technisch notwendigen Cookies unterbunden werden, kann unsere Seite jedoch eventuell nicht mehr komplett und korrekt dargestellt werden.

Darüber hinaus werden auch optionale Cookies bzw. externe Dienste durch unsere Seite der nachfolgend beschriebenen Dienstleister verwendet, die nur auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach § 25 Abs. 1 TTDSG gesetzt werden. Die Verarbeitung der dadurch erhobenen personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, sofern diese Daten durch unsere Service Partner in die USA übermittelt werden. Wenn Sie die Einstellungen zu diesen Cookies einsehen und eventuell ändern (insbesondere Ihre Einwilligung widerrufen) möchten, können Sie über den folgenden Link Ihre getätigten Einstellungen wieder aufrufen:

Einstellungen aufrufen

Mit Ihrer Einwilligung verwenden wir den Google Tag Manager von Google Ireland Limited (kurz: Google) als Tool zur Verwaltung und Kontrolle von Cookies oder Tracking-Codes oder Tracking-Codes von Programmen wie Google Analytics oder Bing Ads.

Da der Tag Manager von einem Google-Server eingebunden wird, bedeutet dies, dass personenbezogene Daten in Form der IP-Adresse von der Website an Google übertragen werden, sobald Sie unsere Website besuchen und die entsprechende Einwilligung erteilt haben. Die Daten werden innerhalb der Google-Unternehmensgruppe weitergegeben, die Datenverarbeitung erfolgt im Wesentlichen durch die Google LLC in den USA.

Die USA werden datenschutzrechtlich grundsätzlich als sogenannter Drittstaat eingestuft, in dem bisher im Vergleich zur Europäischen Union abweichende gesetzliche Datenschutzbestimmungen gelten und daher das gesetzlich geforderte Datenschutzniveau unter dem der Europäischen Union liegen kann. Für die USA besteht jedoch ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission zum EU-U.S. Data Privacy Framework, sofern die jeweiligen Unternehmen entsprechend zertifiziert sind. Die US-amerikanische Muttergesellschaft von Google hat sich entsprechend zertifizieren lassen. Soweit Daten außerhalb der EU/des EWR verarbeitet werden und kein dem europäischen Standard entsprechendes Datenschutzniveau besteht, verwendet Google zur Herstellung eines angemessenen Datenschutzniveaus unter anderem auch EU-Standardvertragsklauseln.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die Cookie-Einstellungen in dieser Erklärung aufrufen und dort Ihre Auswahl ändern. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird hierdurch nicht berührt.

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst von der Google LLC, Kalifornien, USA, soweit Sie dem zugestimmt haben. Für Nutzer aus der Europäischen Union (EU)/dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) erfolgt die Datenverarbeitung durch Google Ireland Limited, Irland („Google“).

Google Analytics verwendet Cookies, die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die mittels der Cookies erhobenen Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Bei Google Analytics ist die Anonymisierung von IP-Adressen standardmäßig aktiviert. Aufgrund der IP-Anonymisierung wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der EU oder in anderen Vertragsstaaten des EWR gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Während Ihres Website-Besuchs wird Ihr Nutzerverhalten in Form von „Ereignissen“ erfasst. Ereignisse können u.a. sein:

  • Seitenaufrufe
  • Erstmaliger Besuch der Website
  • Start der Sitzung
  • Ihr „Klickpfad“, Interaktion mit der Website
  • Scrolls (immer wenn ein Nutzer bis zum Seitenende (90%) scrollt)
  • Klicks auf externe Links
  • interne Suchanfragen
  • Interaktion mit Videos
  • Dateidownloads
  • gesehene / angeklickte Anzeigen
  • Spracheinstellung

Außerdem wird erfasst:

  • Ihr ungefährer Standort (Region)
  • Ihre IP-Adresse (in gekürzter Form)
  • technische Informationen zu Ihrem Browser und den von Ihnen genutzten Endgeräten (z.B. Spracheinstellung, Bildschirmauflösung)
  • Ihr Internet-Provider
  • die Referrer-URL ( die Website, von der aus Sie uns besuchen bzw. die Werbung, die Sie bei uns schalten).

In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für uns zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Die von Google Analytics zur Verfügung gestellten Reports dienen dazu, die Performance unserer Website und den Erfolg unserer Marketingkampagnen zu analysieren.

Darüber hinaus haben wir in Google Analytics den Dienst Google Signals aktiviert. Damit werden in Google Analytics zusätzliche Informationen über Nutzer gesammelt, die in ihrem Google-Konto personalisierte Anzeigen aktiviert haben, um diesen Nutzern unter anderem im Rahmen von Cross-Device-Remarketing-Kampagnen Anzeigen nach Interessen und demografischen Daten ausliefern zu können. Dabei kann Google beispielsweise nachvollziehen, ob eine Seite zunächst auf einem Laptop aufgerufen wurde und später eine Interaktion (z.B. Kauf) mit einem anderen Gerät (z.B. Smartphone) stattgefunden hat (Cross-Device-Tracking). Zu den zusätzlichen Daten, die durch Signale erhoben werden, können auch der Standort des Endnutzers, der Suchverlauf (auch bei anderen Google-Diensten wie Youtube) und Daten von Webseiten von Google-Partnern gehören. Wir erhalten von Google jedoch nur aggregierte und anonymisierte Statistiken über die jeweiligen Besucher unserer Website. Dies kann auch statistische Informationen über Alter, Sprache oder Wohnort beinhalten, um Zielgruppen zu definieren. Die Daten von registrierten Google-Nutzern werden standardmäßig nach 26 Monaten gelöscht. Wir haben jedoch einen kürzeren Zeitraum für unsere Auswertungen von 2 Monaten festgelegt.

Laut Google erfolgt das Tracking und die Auswertung im Rahmen von Signals nur, wenn die Google-Nutzer in ihrem Google-Konto personalisierte Werbung zugelassen haben. Sie können daher die Einstellungen in Ihrem Google-Konto entsprechend ändern.

Die Daten werden innerhalb des Google-Konzerns weitergegeben, so dass die Datenverarbeitung im Wesentlichen durch Google LLC in den USA erfolgt.

Die USA werden datenschutzrechtlich grundsätzlich als sogenanntes Drittland eingestuft, in dem im Vergleich zur Europäischen Union bislang abweichende gesetzliche Datenschutzbestimmungen gelten und somit das gesetzlich geforderte Datenschutzniveau unter dem der Europäischen Union liegen kann. Für die USA besteht jedoch ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission über das EU-U.S. Data Privacy Framework, sofern die jeweiligen Unternehmen entsprechend zertifiziert sind. Die US-amerikanischen Google Muttergesellschaft hat sich entsprechend zertifizieren lassen. Soweit Daten außerhalb der EU/des EWR verarbeitet werden und kein dem europäischen Standard entsprechendes Datenschutzniveau besteht, verwendet Google zudem zur Herstellung eines angemessenen Datenschutzniveaus unter anderem auch EU-Standardvertragsklauseln.

Die von uns gesendeten und mit Cookies verknüpften Daten werden nach 2 Monaten automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat.

Rechtsgrundlage für die beschriebene Verarbeitung personenbezogener Daten ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die Cookie-Einstellungen in dieser Erklärung aufrufen und dort Ihre Auswahl ändern. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt davon unberührt.

Neben der Nicht-Erteilung der Einwilligung können Sie die Speicherung von Cookies auch von vornherein durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wenn Sie Ihren Browser so konfigurieren, dass alle Cookies abgelehnt werden, kann es jedoch zu Einschränkung von Funktionalitäten auf dieser und anderen Websites kommen.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen von Google Analytics und zum Datenschutz bei Google finden Sie unter folgenden externen Links:

https://marketingplatform.google.com/about/analytics/terms/de/

und

https://policies.google.com/?hl=de.

Wir binden auf unserer Website Videos von YouTube ein. Betreiber von YouTube ist die Google Ire-land Limited, Irland („Google“). Durch die Nutzung von YouTube auf unserer Website können auch weitere Dienste von Google, Google Fonts sowie Google Photos, genutzt werden, um eine anspre-chende Videovorschau zu gestalten. Wir verwenden YouTube im erweiterten Datenschutzmodus. Dieser bewirkt laut YouTube, dass keine Informationen über die Besucher der Website gespeichert werden, bevor das Video durch Anklicken gestartet wird. Die Weitergabe von Daten an YouTube-Partner wird durch den erweiterten Datenschutzmodus nicht zwingend ausgeschlossen. YouTube stellt eine Verbindung zum Google DoubleClick-Netzwerk her, auch ohne dass ein Video angesehen wird. Sobald Sie ein YouTube-Video auf der Seite starten, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei werden u.a. Ihre IP-Adresse, die von Ihnen besuchten Seiten, Ihre Gerä-tekonfiguration (z.B. Browser, Betriebssystem, Auflösung etc.) und die Art und Weise, wie Sie das Video angesehen haben, übermittelt.

Darüber hinaus kann YouTube nach dem Start eines Videos verschiedene Cookies auf Ihrem Endgerät speichern. Auf diese Weise kann YouTube Informationen über die Besucher der Website erhalten, die dazu verwendet werden, Videostatistiken zu erstellen, die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern und Betrugsversuche zu verhindern. Gegebenenfalls können nach dem Start von YouTube weitere Datenverarbeitungsprozesse in Gang gesetzt werden, auf die wir keinen Einfluss haben.

Sofern Sie mit einem Youtube- oder Google-Konto eingeloggt sind oder sich einloggen, ist nicht auszuschließen, dass Google oder Youtube Ihre Interaktionen auf unserer Seite mit dem jeweiligen Profil verknüpft.

Im Rahmen der oben beschriebenen Einbindung und Nutzung von YouTube kann nicht ausgeschlossen werden, dass Daten in die USA übermittelt und dort gespeichert werden, da die Muttergesellschaft von Google Ireland, Google LLC, ihren Sitz in Kalifornien, USA, hat. Die USA werden datenschutzrechtlich grundsätzlich als sogenannter Drittstaat eingestuft, in dem bislang im Vergleich zur Europäischen Union abweichende gesetzliche Datenschutzbestimmungen gelten, so dass das gesetzlich geforderte Datenschutzniveau unter dem der Europäischen Union liegen kann. Für die USA besteht jedoch ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission zum EU-U.S. Data Privacy Framework, sofern die jeweiligen Unternehmen entsprechend zertifiziert sind. Die US-amerikanische Muttergesellschaft von Google hat sich entsprechend zertifizieren lassen. Soweit Daten außerhalb der EU/des EWR verarbeitet werden und kein dem europäischen Standard entsprechendes Datenschutzniveau besteht, verwendet Google zur Herstellung eines angemessenen Datenschutzniveaus unter anderem auch EU-Standardvertragsklauseln.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch YouTube und weitere Dienste wie Google Fonts sowie Google Photos über unsere Website ist die von Ihnen in den Cookie-Einstellungen erteilte Einwilligung. Die erteilte Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in den Einstellungen widerrufen. Die oben beschriebene Nutzung von YouTube auf unserer Seite erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft über unsere Cookie-Einstellungen widerrufen werden.

Die TEG hat keinen Einfluss auf den Umfang der von YouTube verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung sowie die Weitergabe dieser Daten an Dritte Wir haben diesbezüglich auch keine effektiven Kontrollmöglichkeiten. Weitere Informationen zum Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter (externer Link): https://policies.google.com/privacy?hl=de

Wir nutzen für diese Website den sogenannten „LinkedIn Insight Tag“ der Plattform LinkedIn der LinkedIn Ireland Unlimited Company, Irland. Wir verarbeiten die von dem LinkedIn Insight Tag gewonnenen Daten, um Kampagnen von uns zu bewerten, diese ggf. zu verbessern und Informationen über Website-Besucher zu sammeln, die uns über unsere Kampagnen auf LinkedIn erreicht haben können. Zu diesem Zweck ist auf unseren Seiten das LinkedIn Insight Tag integriert und es wird ein Cookie auf Ihrem Endgerät durch LinkedIn gesetzt.

Mithilfe dieser Technologie können wir Berichte zur Leistung unserer Werbeanzeigen sowie Informationen zur Website-Interaktion erstellen. Hierzu ist das LinkedIn Insight Tag auf dieser Website eingebunden, wodurch eine Verbindung zum LinkedIn-Server hergestellt wird.

Das LinkedIn Insight-Tag ermöglicht das Erfassen von Daten zu den Besuchen auf unserer Website, einschließlich URL, Referrer-URL, IP-Adresse, Geräte- und Browsereigenschaften (User Agent) sowie Zeitstempel. Die IP-Adressen werden gekürzt oder (wenn sie genutzt werden, um Mitglieder geräteübergreifend zu erreichen) mithilfe von Hashing pseudonymisiert. Die direkten Kennungen der Mitglieder werden innerhalb von sieben Tagen entfernt, um die Daten zu pseudonymisieren. Diese verbleibenden pseudonymisierten Daten werden dann innerhalb von 180 Tagen gelöscht.

Wir erhalten keine Daten von LinkedIn, die wir einzelnen Personen zuordnen können, sondern wir erhalten nur Berichte (in denen Sie nicht identifiziert werden) über die Website-Zielgruppe und die Anzeigenleistung. LinkedIn bietet außerdem ein Retargeting für Website-Besucher, sodass wir mit Hilfe dieser Daten zielgerichtete Werbung außerhalb unserer Website anzeigen lassen können.

Wir speichern Ihre Daten, solange wir diese für den jeweiligen Zweck (Kampagnenbewertung) benötigen, bzw. Sie der Speicherung ihrer Daten nicht widersprochen haben oder Ihre Einwilligung widerrufen haben.

LinkedIn kann zudem personenbezogenen Daten zur Verarbeitung an sogenannte Drittländer, insbesondere die USA, übermitteln. Drittländer sind Länder außerhalb der EU bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums, wo im Vergleich zur Europäischen Union abweichende  gesetzliche Datenschutzbestimmungen gelten und somit das gesetzlich geforderte Datenschutzniveau unter dem der EU liegen kann. Um dennoch ein entsprechendes Datenschutzniveau bieten zu können, setzt LinkedIn entsprechende rechtliche Mechanismen ein, wie z.B. von der Europäischen Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln.

Die Verwendung des LinkedIn Insight Tags auf unserer Seite inklusive des möglichen Transfers Ihrer personenbezogener Daten in Drittländer erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligungen ( Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die Einwilligungen sind jederzeit für die Zukunft über unsere Cookie-Einstellungen widerrufbar. Die TEG hat keinen Einfluss auf den Umfang der durch LinkedIn verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte. Auch haben wir insoweit keine effektiven Kontrollmöglichkeiten.,

Die Datenschutzrichtlinie von LinkedIn finden Sie unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy (externer Link), wo Sie auch weiterführende Informationen zum Drittstaatentransfer finden. Mitglieder von LinkedIn können zudem die Nutzung ihrer personenbezogenen Daten zu Werbezwecken in ihren Kontoeinstellungen steuern.

Wir verwenden auf unserer Website Universal Event Tracking (UET) von Microsoft Advertising (ehemals Bing Ads) des Anbieters Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA, USA. Über diesen Dienst wird im Browser des jeweiligen Nutzers ein Cookie für folgende Zwecke gespeichert:

Voraussetzung für den Einsatz des Cookies ist, dass der Nutzer über eine Anzeige von Microsoft Advertising auf unsere Website gelangt ist. Mit dem Cookie messen wir, dass der Nutzer auf eine Anzeige von uns bei Bing geklickt hat und ein bestimmtes Ziel erreicht hat (z.B. das Erreichen einer bestimmten Zielseite, sog. Conversion-Messung). Dabei werden uns keine IP-Adressen oder sonstige Informationen zur Identität des Nutzers übermittelt. Vielmehr erhalten wir Auswertungen über den Erfolg unserer geschalteten Werbung, wie z.B. die Gesamtzahl der Klicks und die Zielerreichung. Mit Hilfe dieser Informationen können wir unsere Online-Werbung, unsere Angebote und letztlich unsere Website noch besser auf die Bedürfnisse unserer Kunden bzw. Interessenten abstimmen.

Das entsprechende Cookie wird ein Jahr gespeichert. Weitere Details zu dem eingesetzten Cookie und der Speicherdauer finden Sie in den Cookie-Einstellungen unter der Kategorie Marketing. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können Ihre Einwilligung jederzeit über die Cookie-Einstellungen widerrufen.

Darüber hinaus kann Microsoft die Daten auch im eigenen Interesse nutzen, z.B. um eigene Angebote (sowohl Werbung als auch Dienste) zu verbessern und zielgerichteter zu gestalten. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass Microsoft personenbezogene Daten wie z.B. IP-Adressen verarbeitet oder Verknüpfungen zu bestehenden Microsoft-Konten der Nutzerinnen und Nutzer herstellt. Die TEG hat keinen Einfluss auf den Umfang der durch Microsoft verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte. Auch haben wir insoweit keine effektiven Kontrollmöglichkeiten. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Microsoft finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Microsoft unter (externer Link): https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement

Bei der Nutzung von Microsoft-Diensten kann eine Übermittlung von Daten in die USA nicht ausgeschlossen werden. Die USA werden datenschutzrechtlich grundsätzlich als sogenannter Drittstaat eingestuft, in dem bislang im Vergleich zur Europäischen Union abweichende gesetzliche Datenschutzbestimmungen gelten, so dass das gesetzlich geforderte Datenschutzniveau unter dem der Europäischen Union liegen kann. Für die USA besteht jedoch ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission zum EU-U.S. Data Privacy Framework, sofern die jeweiligen Unternehmen entsprechend zertifiziert sind. Die Microsoft Corporation hat sich entsprechend zertifizieren lassen. Soweit Daten außerhalb der EU/des EWR verarbeitet werden und kein dem europäischen Standard entsprechendes Datenschutzniveau besteht, verwendet Microsoft zur Herstellung eines angemessenen Datenschutzniveaus unter anderem auch EU-Standardvertragsklauseln. Weitere Informationen finden Sie dazu ebenfalls in den Datenschutzhinweisen von Microsoft.

Sie können grundsätzlich die Funktion der Personalisierung der Werbeanzeigen von Microsoft Advertising deaktivieren. Dies können Sie entweder über den (externen) Link: https://account.microsoft.com/privacy/ad-settings/signedout oder über Deaktivierung bzw. zielgerichtete Verwaltung der Cookies in Ihrem Browser vornehmen.

Auf dieser Website werden mit der SalesViewer®-Technologie der SalesViewer® GmbH, Bochum auf Grundlage berechtigter Interessen des Website-Betreibers (Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO) Daten zu Marketing-, Marktforschungs- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert.

Hierzu wird ein javascript-basierter Code eingesetzt, der zur Erhebung unternehmensbezogener Daten und der entsprechenden Nutzung dient. Die mit dieser Technologie erhobenen Daten werden über eine nicht rückrechenbare Einwegfunktion (sog. Hashing) verschlüsselt. Die Daten werden unmittelbar pseudonymisiert und nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren.

Die im Rahmen von SalesViewer gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden, indem Sie bitte diesen Link https://www.salesviewer.com/opt-out anklicken, um die Erfassung durch SalesViewer innerhalb dieser Website zukünftig zu verhindern. Dabei wird ein Opt-out-Cookie für diese Website auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie Ihre Cookies in diesem Browser, müssen Sie diesen Link erneut anklicken.

Auf unserer Internetseite haben wir Grafiken/Piktogramme oder Texte mit Links zu unseren Auftritten auf Social Media- (Facebook und Instagram) bzw. Karriereplattformen (LinkedIn und Xing) eingebunden. Über den jeweiligen Link werden Sie auf die entsprechende Präsenz unseres Unternehmens auf der jeweiligen Plattform weitergeleitet. Damit Sie die volle Kontrolle über die Daten haben, kommt ein Kontakt zwischen dem jeweiligen sozialen Netzwerk und Ihnen erst dann zustande, wenn Sie aktiv auf den jeweiligen Link klicken. Die jeweiligen Plattformen sowie fremde Inhalteanbieter, die über unsere Links erreicht werden können, erbringen diese Dienste und die Verarbeitung ihrer Daten in eigener Verantwortung.

Wenn Sie die Links anklicken, verarbeiten die jeweiligen Anbieter bestimmte Daten von Ihnen. Dabei kann es sich unter anderem um folgende Daten handeln:

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
  • Zugriffszeit und -datum.

Den genauen Umfang und weitere datenschutzrelevante Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen des jeweiligen Verantwortlichen.

Den genauen Umfang und weitere datenschutzrelevante Informationen entnehmen Sie bitte den Datenschutzerklärungen der jeweiligen Anbieter.

Darüber hinaus weisen wir darauf hin, dass personenbezogene Daten, die im Rahmen des Besuchs der jeweiligen Plattformen verarbeitet werden, auch in sogenannte Drittstaaten (Staaten außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums) übermittelt werden können, in denen andere gesetzliche Datenschutzbestimmungen gelten und daher das gesetzlich geforderte Datenschutzniveau unter dem der Europäischen Union liegen kann. Nähere Informationen zur Datenübermittlung in Drittstaaten und den damit verbundenen Datenschutzmaßnahmen entnehmen Sie bitte den Datenschutzerklärungen der jeweiligen Verantwortlichen.

Unternehmensprofile auf Instagram, Facebook, Xing und LinkedIn

Wir sind in verschiedenen sozialen Netzwerken und Plattformen mit Unternehmensprofilen aktiv und präsent, um dort mit Nutzern und Interessenten unseres Unternehmens zu kommunizieren und z. B. über unsere Stellenangebote oder Dienstleistungen zu informieren.

Bitte beachten Sie, dass wir für die von den jeweiligen Plattformbetreibern eigenständig durchgeführten Verarbeitungen personenbezogener Daten nicht verantwortlich sind. Es gelten die jeweiligen Datenschutzerklärungen von den Betreibern. Darüber hinaus weisen wir darauf hin, dass personenbezogene Daten, die im Rahmen des Besuchs der Plattformen verarbeitet werden, auch in sogenannte Drittstaaten (Staaten außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums) übermittelt werden können, in denen andere gesetzliche Datenschutzbestimmungen gelten und daher das gesetzlich geforderte Datenschutzniveau unter dem der Europäischen Union liegen kann. Informationen hierzu finden Sie ebenfalls in den jeweiligen Datenschutzerklärungen der Plattformbetreiber.

Wenn Sie eines unserer Unternehmensprofile besuchen, sind Sie nicht verpflichtet, uns aktiv personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen. Wir verarbeiten unter Umständen nur personenbezogene Daten, die Sie öffentlich gemacht haben (z.B. Klarnamen im Nutzerprofil) und die in direktem Zusammenhang mit Aktivitäten auf unserem Unternehmensprofil stehen (z.B. Beiträge, Posts, Likes, Markierungen etc.) oder die Sie im Rahmen der Kommunikation mit uns zur Verfügung gestellt haben.

Die Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns können je nach Einzelfall entweder Marktforschungs- und Werbezwecke oder die effektive Kommunikation mit den Nutzern sowie die Bearbeitung der jeweiligen Nutzeranfragen sein. Diese Zwecke stellen zugleich unser berechtigtes Interesse und damit die Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO für die Verarbeitung der damit verbundenen personenbezogenen Daten dar. Soweit die Kommunikation mit Ihnen über die Plattformen auf Ihre Anfrage hin zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erfolgt, stellt dies auch die entsprechende Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus der Kommunikation mit Ihnen dar.

Die Betreiber der Plattformen setzen auch sogenannte Cookies und ähnliche Technologien ein, insbesondere um Sie als angemeldeten Nutzer zu identifizieren und in der Regel zumindest auch um Ihr Nutzungsverhalten zu analysieren. Wir haben keinen Zugriff auf die durch solche Cookies und ähnliche Technologien gewonnenen Informationen. Solche Informationen können jedoch Grundlage für die Erstellung von Statistiken/Analysedaten sein. Nähere Informationen hierzu finden Sie auch in den Datenschutzhinweisen der jeweiligen Betreiber.

Bitte beachten Sie, dass die Kommunikation mit uns über die jeweiligen Plattformen über die Infrastruktur der Plattformbetreiber abgewickelt wird, auf deren Sicherheit wir nur bedingt Einfluss haben. Wenn Sie uns daher detailliertere oder vertrauliche Informationen übermitteln möchten, wenden Sie sich bitte direkt über unsere eigenen Kommunikationskanäle an uns.

Die Betreiber können uns darüber hinaus statistisch aufbereitete Daten mit oder ohne Personenbezug zur Verfügung stellen, die wir zur Auswertung des Nutzerverhaltens in Bezug auf unser Unternehmensprofil verwenden. Diese Daten können uns z.B. Auskunft über die Anzahl der Follower, die Anzahl der Views oder Likes sowie demografische Daten (wie z.B. das Land des Nutzers) oder berufsbezogene Angaben (Branchen, Aufgabenbereiche) geben. Auf die Erhebung und Bereitstellung dieser Daten haben wir keinen Einfluss. Die Aufbereitung und Bereitstellung der Daten erfolgt durch die jeweiligen Betreiber. Die Auswertung der bereitgestellten Daten durch uns hinsichtlich des Nutzer- bzw. Interaktionsverhaltens dient der Erfolgsmessung und damit der zielgerichteten Steuerung unserer Aktivitäten auf Plattformen, was zugleich unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO darstellt.

Für bestimmte Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten im Rahmen unseres Unternehmensprofile auf den jeweiligen Plattformen sind sowohl wir als auch der jeweilige Plattformbetreiber gemeinsam verantwortlich. Dies ist insbesondere der Fall, wenn die Plattformbetreiber uns Statistiken und Auswertungen zu unserem Unternehmensprofil zur Verfügung stellen. Nähere Informationen zu den jeweiligen Plattformbetreibern finden Sie nachfolgend:

Meta (Facebook & Instagram)

Bei der Verwendung von Facebook oder Instagram ist neben uns auch der Betreiber der sozialen Netzwerke für die Datenverarbeitung auf unseren Fanpages/Unternehmensprofilen datenschutzrechtlich verantwortlich:

 

Meta Platforms Ireland Ltd.
4 Grand Canal Square
Grand Canal Harbour

Dublin 2 Ireland

 

Der Datenschutzbeauftragter ist unter dem Kontaktformular (externer Link) und postalisch unter Meta Platforms Ireland Limited, Merrion Road, Dublin 4, Irland (kurz: Meta) erreichbar.

Weitere Informationen zum Umfang und Aufbereitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie der Dauer der Verarbeitung können Sie Facebooks Datenschutzhinweisen und den Datenschutzhinweisen von Instagram sowie den Nutzungsbedingungen von Meta (externe Links) entnehmen.

Hinsichtlich der Verarbeitung von personenbezogener Daten im Rahmen unseres Unternehmensprofils auf Facebook und Instagram sind wir und Meta gemeinsam verantwortlich. Nähere Informationen zur gemeinsamen Verantwortung finden Sie hier (externer Link).

 

LinkedIn

Bei der Verwendung von LinkedIn ist neben uns auch der Betreiber des sozialen Netzwerks für die Datenverarbeitung auf unseren Fanpages/Unternehmensprofilen datenschutzrechtlich verantwortlich:

 

LinkedIn Ireland Unlimited Company
Wilton Place

Dublin 2, Irland

 

Datenschutzbeschwerden können Sie auf folgender Seite (externer Link) einreichen: Kontakt LinkedIn Hilfe.

Weitere Informationen zum Umfang und Aufbereitung deiner personenbezogenen Daten sowie der Dauer der Verarbeitung können Sie LinkedIns Datenschutzhinweis sowie LinkedIns Nutzungsbedingungen (externe Links) entnehmen.

Hinsichtlich der Verarbeitung von personenbezogener Daten im Rahmen unseres Unternehmensprofils auf LinkedIn sind sowohl wir als auch die LinkedIn Ireland Unlimited Company, gemeinsam verantwortlich. Nähere Informationen zur gemeinsamen Verantwortung finden Sie hier (externer Link).

 

XING

Bei der Verwendung von XING ist neben uns auch der Betreiber des sozialen Netzwerks für die Datenverarbeitung auf unseren Fanpages/Unternehmensprofilen datenschutzrechtlich verantwortlich:

 

New Work SE
Am Strandkai 1

20457 Hamburg, Deutschland

 

Datenschutzbeschwerden können Sie auf folgender Seite (externer Link) einreichen: Kontakt I XING Hilfe.

Weitere Informationen zum Umfang und Aufbereitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie der Dauer der Verarbeitung können Sie XINGs Datenschutzhinweisen sowie XINGs Nutzungsbedingungen (externe Links) entnehmen.

Hinsichtlich der Verarbeitung von personenbezogener Daten im Rahmen unseres Unternehmensprofils auf XING sind sowohl wir als auch die New Work SE, gemeinsam verantwortlich. Nähere Informationen zur gemeinsamen Verantwortung finden Sie hier (externer Link).

 

YouTube

Bei der Verwendung des Google-Dienstes YouTube, ist neben uns auch der Betreiber der Plattform für die Datenverarbeitung auf unserem YouTube-Kanal datenschutzrechtlich verantwortlich:

Google Ireland Ltd.
Gordon House, Barrow Street

Dublin 4, Irland

Datenschutzbeschwerden können du auf folgender Seite eingereicht werden: Richtlinien für Privatsphäre – YouTube-Hilfe (google.com).

Weitere Informationen zum Umfang und Aufbereitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie der Dauer der Verarbeitung können Sie Googles Datenschutzhinweisen sowie YouTubes Nutzungsbedingungen entnehmen.

Wir haben auf verschiedenen Wegen (z.B. auf dieser Homepage, auf Visitenkarten oder in E-Mail-Signaturen) Informationen zur Kontaktaufnahme mit uns bereitgestellt. Die Angabe der Kontaktmöglichkeiten dient in den meisten Fällen dazu, dass (potenzielle) Geschäftspartner ihre Anfragen besser an uns richten können. Sofern Sie mit uns bezüglich einer bei uns zu besetzenden Stelle kommunizieren, beachten Sie bitte zusätzlich die entsprechenden Passagen weiter unten.

Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen, z.B. per E-Mail, Telefon oder Fax, werden die von Ihnen freiwillig mitgeteilten personenbezogenen Daten (z.B. Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Name oder Ihre Telefonnummer) von uns verarbeitet, um Ihre Anfrage zu bearbeiten/beantworten. Soweit das gewählte Kommunikationsmittel weitere Optionen (z.B. Videotelefonie) bietet, steht es Ihnen jederzeit frei, diese zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Auf die im Rahmen der Kommunikation erhaltenen personenbezogenen Daten haben nur diejenigen Personen Zugriff, die diese zur jeweiligen rechtmäßigen Zweckerfüllung der Verarbeitung benötigen. Externe Dritte erhalten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Kommunikation mit Ihnen erhalten haben, nur dann, wenn dies entweder technisch (z.B. Telekommunikationsanbieter oder IT-Dienstleister) oder zur ordnungsgemäßen Abwicklung des Vorgangs (z.B. Cloud-, Post- oder Paketdienstleister) erforderlich ist oder Sie uns eine entsprechende Einwilligung erteilt haben. Die Auswahl und Beauftragung externer Dienstleister erfolgt bei uns unter Berücksichtigung interner datenschutzrechtlicher Mindeststandards und der entsprechenden gesetzlichen Anforderungen (z.B. Abschluss entsprechender Verträge nach Art. 28 DSGVO für Auftragsverarbeiter, soweit erforderlich).

Die Verarbeitung personenbezogener Daten aus der Kommunikation mit uns erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage der Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen dient oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. Darüber hinaus kann eine Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an einer effizienten Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) beruhen, sofern diese eingeholt wurde. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sofern Sie nicht selbst Vertragspartner, sondern z.B. Mitarbeiter eines (potentiellen/aktuellen/ehemaligen) Geschäftspartners sind, erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten – soweit für die Begründung, Durchführung oder Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich – auf Grundlage des berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die effiziente Kommunikation zur wirtschaftlichen Erfüllung unseres Geschäftszwecks sowie zur beiderseitigen Erfüllung (vor-)vertraglicher Pflichten aus (potentiellen) Geschäftsbeziehungen stellt sowohl unser berechtigtes Interesse als auch – zumindest teilweise – das berechtigte Interesse unserer Geschäftspartner dar.

Die von Ihnen im Rahmen der Kommunikation an uns übermittelten Daten werden solange gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder bis der Zweck der Datenspeicherung entfällt (z. B. nach vollständiger Bearbeitung Ihres Anliegens), sofern dem nicht legitime Gründe, wie z.B. gesetzliche Aufbewahrungsfristen oder ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (z.B. Bearbeitung von etwaigen Rückfragen oder Prüfung, Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen), entgegenstehen.

Kontakt per E-Mail oder Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular kontaktieren, gibt es verschiedene Pflichtfelder (diese sind als solche gekennzeichnet) ohne die eine Bearbeitung leider nicht möglich ist. Sämtliche von Ihnen an uns bei einer Kontaktaufnahme (unabhängig ob per E-Mail oder Kontaktformular) mitgeteilten Daten (z.B. Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name oder Ihre Telefonnummer) werden von uns verarbeitet, um Ihr Anliegen/Anfrage zu beantworten. Technisch verarbeitet werden hierbei nur die Anzahl der unterschiedlichen IP-Adressen, welche anonymisiert sind.

Kontakt per Microsoft Teams

Wir nutzen das Tool Microsoft Teams um Videokonferenzen, Seminare oder teilweise auch Telefonate durchzuführen und ggf. Dokumente und andere Inhalte auszutauschen. Bei der Nutzung von Microsoft Teams können grundsätzlich u.a. folgende Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet werden:

 

  • Nutzerdaten (z.B. Name/Pseudonym, E-Mail-Adresse)
  • Kommunikationsmetadaten (z.B. Datum, Uhrzeit, Besprechungs-ID, IP-Adresse, Telefonnummer)
  • Inhaltsdaten aus Text-, Audio-, Video- und anderen übertragenen Dateien.

Soweit Microsoft Verkehrsdaten, Inhaltsdaten und andere personenbezogene Daten bei der Bereitstellung von Produkten und Services verarbeitet, die nach geltendem Recht als Telekommunikationsdienste gelten, unterliegt die Microsoft dem Fernmeldegeheimnis und ist dementsprechend dafür verantwortlich.

TEG ist verantwortlich für etwaige weitere Verarbeitungen, die sich aus der Kommunikation über Microsoft Teams ergeben (z.B. über die Einladungsfunktion, Videoaufzeichnungen oder Dokumentenaustausch). Dementsprechend wird Microsoft diesbezüglich als Auftragsverarbeiter für uns tätig. Wir weisen Sie daher auf folgende Funktionen und Möglichkeiten hin:

Sie können jederzeit während einer Teamsitzung entscheiden, ob Sie Ihre Kamera und/oder Ihr Mikrofon ein- oder ausschalten möchten. Außerdem können Sie jederzeit entscheiden, ob Sie Inhalte freigeben möchten oder nicht.

Wenn Sie die Chat-Funktion nutzen, werden Ihre personenbezogenen Daten, die in den Chat-Texten enthalten sind, verarbeitet und die anderen Teilnehmer erhalten Kenntnis von diesen Inhalten.

Es ist technisch möglich, dass Teilnehmer während eines Online-Meetings eine Aufzeichnung des Meetings erstellen. In diesem Fall werden Sie unverzüglich über die Aufzeichnung informiert und können der Aufzeichnung gegenüber den Sitzungsteilnehmern widersprechen. Nach dem Online-Meeting wird die Aufzeichnung in Microsoft Teams gespeichert. Die Aufzeichnung kann dann mit anderen Teilnehmern geteilt werden.

Eine Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung von Teams in Drittstaaten (Staaten außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums) ist grundsätzlich nicht vorgesehen, da wir die Microsoft Corporation verpflichtet haben, den Speicherort auf Rechenzentren innerhalb der Europäischen Union zu beschränken. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass das Routing von Daten über Internet-Server erfolgt, die sich außerhalb der Europäischen Union befinden. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn sich die Teilnehmer eines Meetings in einem Drittland aufhalten.

Die Muttergesellschaft von Microsoft, die Microsoft Corporation, hat ihren Sitz in den USA. Für die USA besteht ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission über das EU-U.S. Die USA werden datenschutzrechtlich grundsätzlich als sogenannter Drittstaat eingestuft, in dem bislang im Vergleich zur Europäischen Union abweichende gesetzliche Datenschutzbestimmungen gelten, so dass das gesetzlich geforderte Datenschutzniveau unter dem der Europäischen Union liegen kann. Für die USA besteht jedoch ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission zum EU-U.S. Data Privacy Framework, sofern die jeweiligen Unternehmen entsprechend zertifiziert sind. Die Microsoft Corporation hat sich entsprechend zertifizieren lassen. Soweit Daten außerhalb der EU/des EWR verarbeitet werden und kein dem europäischen Standard entsprechendes Datenschutzniveau besteht, verwendet Microsoft zur Herstellung eines angemessenen Datenschutzniveaus unter anderem auch EU-Standardvertragsklauseln. Weitere Informationen finden Sie dazu ebenfalls in den Datenschutzhinweisen von Microsoft.

Wenn Sie Microsoft Teams nicht verwenden möchten, teilen Sie uns dies bitte per E-Mail mit, damit wir gemeinsam andere Kommunikationsmöglichkeiten vereinbaren können.

Weitere Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von Microsoft finden Sie auf der Homepage der Microsoft Corporation (externer Link): https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, die in den entsprechenden Pflichtfeldern einzutragen sind, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Mit dem Newsletter informieren wir Sie wöchentlich über die Entwicklung der Strom- und Gaspreise.

Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double Opt-in-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann. Bleibt diese Bestätigung aus, werden Ihre Daten nach Ablauf von 7 Tagen wieder vollständig gelöscht.

Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und Angebote. Wir führen zudem eine Auswertung des Nutzerverhaltens sowie der Interaktionen mit unserem Newsletter durch, um so unsere Kommunikationsstrategie gezielt zu optimieren. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und Angebote. Das Abonnement des Newsletters kann durch Sie jederzeit gekündigt werden. Ebenso kann die Einwilligung in die Speicherung der personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft jederzeit wider-rufen werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Rechts-grundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen des Newsletters ist die Einwilligung des Nut-zers nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Als Newsletter Software wird Brevo verwendet. Ihre Daten werden dabei an die Sendinblue GmbH, Köpenickerstraße 126, 10179 Berlin, Deutschland übermittelt. Sendinblue ist es dabei untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke, als für den Versand von Newslettern zu nutzen. Sendinblue ist ein deutscher, zertifizierter Anbieter, welcher nach den Anforderungen der DSGVO und des BDSG ausgewählt wurde und in unserem Auftrag handelt. Weitere Informationen finden Sie hier (externer Link): Informationen für Newsletter-Empfänger von Brevo.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO. Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Abmelden“-Link im Newsletter (siehe oben, Absatz „Betroffenenrechte“).

Auf unserer Website bieten wir den Download von Whitepapern als unentgeltlichen Service an. Voraussetzung hierfür ist Ihre Einwilligung in den Versand unseres Newsletters an Ihre E-Mail-Adresse. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Tengelmann Energie Newsletter.

Auf unserer Website haben Sie die Möglichkeit, einen Termin mit uns zu vereinbaren. Für die Terminbuchung nutzen wir unter anderem das Tool „Calendly“. Anbieter ist die Calendly LLC, USA (nachfolgend Calendly“). Calendly wird für uns als Auftragsverarbeiter tätig.

Zum Zwecke der Terminbuchung geben Sie die abgefragten Daten und den gewünschten Termin in die dafür vorgesehene Maske ein. Die von Ihnen eingegebenen Daten werden für die Planung, Durchführung und ggf. Nachbereitung des Termins verwendet. Hierzu übermitteln Sie uns in der Re-gel allgemeine geschäftliche Kontakt- und Termindaten von Ihnen, wie z.B. Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse oder das vereinbarte Datum und die Uhrzeit. Darüber hinaus werden auch technische Informationen übermittelt, wie z.B. die IP-Adresse zum Zeitpunkt der Terminvereinbarung.

Die Termindaten werden für uns von Calendly u.a. in den USA verarbeitet, dessen Datenschutzerklärung Sie hier (externer Link) einsehen können: https://calendly.com/privacy. Wir weisen darauf hin, dass es sich bei den USA um ein sogenanntes Drittland im Sinne des Daten-schutzes handelt. Drittstaaten sind Staaten außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäi-schen Wirtschaftsraums, in denen im Vergleich zur Europäischen Union abweichende gesetzliche Datenschutzbestimmungen gelten, so dass das gesetzlich geforderte Datenschutzniveau unter dem der Europäischen Union liegen kann. Werden die Daten in die USA übermittelt, können neben Calendly auch Behörden nach amerikanischem Recht unter den gesetzlichen Voraussetzungen auf diese Daten zugreifen. Die Datenübertragung in die USA an Calendly wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Weitere Details finden Sie hier (externer Link zum Anbieter in den USA): https://calendly.com/pages/dpa.

Die von Ihnen eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre ggf. erteilte Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck der Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Vorschriften – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an einer möglichst unkomplizierten Terminvereinbarung mit Interessenten und Kunden. Soweit eine Einwilligung eingeholt wurde, ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung; Einwilligungen können jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Sie nicht verpflichtet sind, diesen Service zur Terminver-einbarung zu nutzen. Sie können auch die anderen Möglichkeiten nutzen, die wir unter Kontakt an-gegeben haben.

Pflicht zur Bereitstellung personenbezogener Daten

Eine Verpflichtung zu Bereitstellung von personenbezogenen Daten kann sich u.U. aus geschlossenen oder abzuschließenden Verträgen ergeben, sofern dies für den Vertragsschluss oder die -durchführung notwendig ist. Auch gesetzliche Verpflichtungen können dazu führen, dass personenbezogene Daten erhoben/verarbeitet werden. Grundsätzlich ist jedoch die Bereitstellung personenbezogener Daten freiwillig, beachten Sie jedoch, dass wir je nach Einzelfall ohne die Bereitstellung entsprechender Daten gewisse Maßnahmen/Dienste nicht erfüllen/leisten können

Änderungsvorbehalt

Wir behalten uns vor, Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen zu verändern, soweit dies, etwa wegen der technischen Entwicklung, erforderlich wird. In diesen Fällen werden wir auch unsere Hinweise zum Datenschutz entsprechend anpassen. Auch die Anpassungen unserer Leistungen oder rechtliche Entwicklungen können zur Anpassung der Datenschutzerklärung führen.

Gastbenutzer sind externe Benutzer, die von uns eingeladen werden, auf unsere Microsoft 365-Ressourcen zuzugreifen, zu denen sie eingeladen werden.

Um Ihnen diesen Zugriff zu ermöglichen, müssen wir einige Informationen über Sie in unserem Microsoft 365-Ressourcen speichern und verwalten.

Dies sind insbesondere:

 

  • Ihre E-Mail-Adresse
  • Ihr Name
  • Ihr Profilbild (falls vorhanden)
  • Ihre IP-Adresse
  • Ihre Geräteinformationen
  • Ihre Aktivitäten und Interaktionen mit unseren Ressourcen

 

 

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern der Gastzugang zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen zwischen Ihnen und uns dient. Soweit die Nutzung des Gastzugangs durch Sie im Rahmen der Erfüllung vertraglicher/rechtlicher Verpflichtungen im Verhältnis zwischen uns und einem Unternehmen, Behörden oder sonstigen Dritten, der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder sonstigen Tätigkeiten im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit dient, haben wir insoweit ein berechtigtes Interesse, Ihnen den Gastzugang zur Erfüllung des jeweiligen Zwecks zur Verfügung zu stellen. Das berechtigte Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO stellt in diesen Fällen die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dar, die Sie uns erteilt haben, als Sie die Einladung zu unserem Microsoft 365-Ressourcen angenommen haben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie uns kontaktieren oder die Einladung ablehnen. In diesem Fall werden wir Ihre personenbezogenen Daten aus unserem Microsoft 365-Ressourcen löschen, soweit dies technisch möglich ist.

 

Eine Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung unserer Microsoft 365-Ressourcen in Drittstaaten (Staaten außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums) ist grundsätzlich nicht vorgesehen, da wir die Microsoft Corporation verpflichtet haben, den Speicherort auf Rechenzentren innerhalb der Europäischen Union zu beschränken. Abhängig vom jeweiligen Standort der Gäste zum Zeitpunkt der Kommunikation sowie dem gewählten Internetdienstanbieter, kann eine Datenübermittlung in ein Drittland (z.B. die USA) natürlich nicht ausgeschlossen werden, worauf wir aber keinen Einfluss haben.

 

Die Muttergesellschaft von Microsoft, die Microsoft Corporation, hat ihren Sitz in den USA. Für die USA besteht ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission über das EU-U.S. Die USA werden datenschutzrechtlich grundsätzlich als sogenannter Drittstaat eingestuft, in dem bislang im Vergleich zur Europäischen Union abweichende gesetzliche Datenschutzbestimmungen gelten, so dass das gesetzlich geforderte Datenschutzniveau unter dem der Europäischen Union liegen kann. Für die USA besteht jedoch ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission zum EU-U.S. Data Privacy Framework, sofern die jeweiligen Unternehmen entsprechend zertifiziert sind. Die Microsoft Corporation hat sich entsprechend zertifizieren lassen. Soweit Daten außerhalb der EU/des EWR verarbeitet werden und kein dem europäischen Standard entsprechendes Datenschutzniveau besteht, verwendet Microsoft zur Herstellung eines angemessenen Datenschutzniveaus unter anderem auch EU-Standardvertragsklauseln. Weitere Informationen finden Sie dazu ebenfalls in den Datenschutzhinweisen von Microsoft.

 

Weitere Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von Microsoft finden Sie auf der Homepage der Microsoft Corporation (externer Link): https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement

Um unsere Webinare über das Internet durchzuführen, nutzen wir die Webinar Funktion von Microsoft (Microsoft Teams Event).

Technische Durchführung unserer Online-Seminare:

Zur Durchführung unserer Online-Seminare setzen wir die Anwendung „Microsoft Teams“ des Anbieters Microsoft (Microsoft Ireland Operations Limited, Irland) ein.

Die Teilnahme kann über die Desktop App dieses Anbieters erfolgen, alternativ über eine mobile App. Weiterhin wäre die Teilnahme auch über einen Internet-Browser möglich. Alle gängigen Internet-Browser bieten die technischen Basisfunktionen an, die für eine erfolgreiche Teilnahme nötig sind.

Hinweis: Sollten Sie die Internetseite von Microsoft aufrufen, so ist dieser Anbieter für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein solcher Aufruf ist eventuell erforderlich, um sich die Desktop App herunterzuladen. Die Nutzung von „Microsoft Teams“ ist zudem abhängig von der Art des von Ihnen verwendeten Office 365-Dienstes.

Zwecke und Umfang der Verarbeitung:

Wir nutzen die Anwendung „Microsoft Teams“, um Online-Seminare bzw. Webinare durchzuführen und dadurch unseren Service Ihnen als Teilnehmer gegenüber zu erbringen. Hiervon umfasst ist auch das Registrierungsmanagement und die Einladung zu dem Webinar.

Sofern eine Bestätigung zur Teilnahme am Webinar ausgestellt wird, verarbeiten wir die Anmeldedaten und Informationen zur Anwesenheit, zur Ausstellung und dem Versand einer solchen Bestätigung.

Darüber hinaus dienen unsere Webinare als Werbemaßnahmen für unsere Dienstleistungen, um die Teilnehmer auf unsere Produkte aufmerksam zu machen. Zu diesem Zweck können sich die Teilnehmer im Rahmen der Registrierung für den Newsletter anmelden. Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double Opt-in-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Die Einwilligung kann ohne Angaben von Gründen verweigert werden. Bleibt diese Bestätigung der Einwilligung aus, werden die Daten nach Ablauf von sieben Tagen im Newsletter-Verteiler wieder vollständig gelöscht. Für weitere Informationen zur Datenverarbeitung für den Newsletter siehe auch oben unter dem Punkt „Tengelmann Energie Newsletter“.

Zum Zweck der Werbemaßnahmen werden die Webinare aufgezeichnet. Die Aufzeichnungen werden im Anschluss allen Teilnehmenden zur Verfügung gestellt und auf der Interseite der TEG veröffentlicht. In der Aufzeichnung werden keine persönlichen Daten oder Wortmeldungen der Teilnehmenden zu erkennen sein.

Personenbezogene Daten werden zudem zur Optimierung der Webinare (z.B. hinsichtlich der technischen Durchführung oder der Interaktion mit den Teilnehmern) verarbeitet. Darüber hinaus können auch Systemlogs ggfls. zu Zwecken der IT-Sicherheit und der Qualitätssicherung verwendet werden, z.B. zur Analyse bei Hackerangriffen oder zur Verbesserung der Sprach- und Videoqualität.

Gegebenenfalls erfolgt die Verarbeitung zur Verfolgung oder Abwehr von Rechtsansprüchen oder zu Compliance-Zwecken.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling gemäß Art. 22 DSGVO findet nicht statt.

Datenkategorien, die verarbeitet werden:

  • Angaben zum Benutzer: Im Rahmen des gebuchten Online-Seminars ist die Angabe Ihres vollständigen Namens und Ihrer E-Mail-Adresse notwendig.
  • Metadaten des Online-Seminars: z.B. Thema, Beschreibung, Digitale Zugangs- und Systemprotokolldaten (z.B. Teilnehmer-IP-Adresse, Geräte- und Hardware-Information).
  • Aufzeichnung: Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen.
  • Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben die Möglichkeit, Chat- und Fragefunktionen zu nutzen. Ihre Texteingaben werden verarbeitet, um diese im Online-Seminar anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Die Beteiligung am Chat ist freiwillig. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden während der Dauer des Online-Seminars die Daten des Mikrofons bzw. der Videokamera Ihres Endgerätes verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon natürlich jederzeit selbst abschalten bzw. stummstellen.
  • Bei der Verwendung eines Nutzeraccounts: u.a. Benutzername, die E-Mailadresse, ggf. Organigramm, Zugehörigkeit zu Teams, Profilbild.

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung zu den oben genannten Zwecken:

  • 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung): Werden Daten auf Grundlage einer Einwilligung verarbeitet (z.B. bei der finalen Anmeldung zum Newsletter), wird diese explizit eingeholt. Dies kann ohne Angabe von Gründen verweigert werden oder eine bereits erteilte Einwilligung kann jederzeit ohne Angaben von Gründen widerrufen werden.
  • 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragserfüllung), soweit ein direktes Vertragsverhältnis (auch unentgeltlich) zwischen uns und den jeweiligen Teilnehmern besteht.
  • 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse): Das berechtigte Interesse der TEG besteht darin, die Webinare kostengünstig durchführen zu können, den Service für die Teilnehmer zu erbringen und die eigenen Dienstleistungen zu bewerben. Darüber hinaus haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die IT-Sicherheit zu gewährleisten und möglichen Missbrauch zu verhindern oder ggf. zu erkennen und zu ahnden. Unser berechtigtes Interesse kann darüber hinaus auch in der Anbahnung und/oder Erfüllung einer Geschäftsbeziehung bzw. eines Vertrages oder einer Vereinbarung mit einem (potentiellen) Geschäftspartner (z.B. dem Arbeitgeber des Teilnehmers) liegen.

Sie haben unter den gesetzlichen Voraussetzungen das Recht Widerspruch gegen die Verarbeitung auf Grundlage des berechtigten Interesses einzulegen (Art. 21 DSGVO). Im Falle Ihres Widerspruchs verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Widerspruchs ggf. die Teilnahme an einem Webinar nicht möglich ist. Richtet sich der Widerspruch gegen Direktwerbung (ggf. mit verbundenem Profiling), findet eine Datenverarbeitung dann nicht mehr statt.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten:

Personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Teilnahme an Webinaren von den Teilnehmern verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht ausdrücklich zur Weitergabe bestimmt sind bzw. dies für die Erfüllung oben genannter Zwecke notwendig ist.

Im Rahmen der Webinar-Durchführung können personenbezogene Daten im Kreis der Teilnehmer und des Webinars bekannt werden.

Als Dienstanbieter erhält Microsoft notwendigerweise Kenntnis von den Daten, soweit dies im Rahmen des Auftragsverarbeitungsvertrages mit Microsoft vorgesehen ist. Darüber hinaus verarbeitet Microsoft personenbezogene Daten auch für eigene Zwecke in eigener Verantwortung. Hierüber wird Microsoft die Teilnehmer im Rahmen der Registrierung gesondert informieren. Darüber hinaus können Sie sich unter folgenden externen Link auf der Homepage von Microsoft über den Datenschutz informieren: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement

Im Zuge der „Vorregestrierung“ zum Newsletter-Versand erhält zudem unser Newsletter-Dienstleister die entsprechenden Informationen. Für weitere Informationen zur Datenverarbeitung für den Newsletter siehe auch oben unter dem Punkt „Tengelmann Energie Newsletter“.

Übermittlung an Drittländer:

Die Datenverarbeitung erfolgt grundsätzlich in Rechenzentren in der Europäischen Union (EU). Eine Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung von Teams in Drittstaaten (Staaten außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums) ist grundsätzlich nicht vorgesehen, da wir die Microsoft Corporation verpflichtet haben, den Datenspeicherort auf Rechenzentren innerhalb der Europäischen Union zu beschränken. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass das Routing von Daten über Internet-Server erfolgt, die sich außerhalb der Europäischen Union befinden. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn sich die Teilnehmer eines Meetings in einem Drittland aufhalten. Es ist zudem nicht ausgeschlossen, dass Microsoft die Daten, die in eigener Verantwortung von Microsoft verarbeitet werden, in die USA oder andere Drittländer übermittelt.

Die Muttergesellschaft von Microsoft, die Microsoft Corporation, hat ihren Sitz in den USA. Die USA werden datenschutzrechtlich als sogenannter Drittstaat eingestuft, in dem im Vergleich zur Europäischen Union abweichende gesetzliche Datenschutzbestimmungen gelten können, so dass das gesetzlich geforderte Datenschutzniveau unter dem der Europäischen Union liegen kann. Für die USA besteht jedoch ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission zum EU-U.S. Data Privacy Framework, sofern die jeweiligen Unternehmen entsprechend zertifiziert sind. Die Microsoft Corporation hat sich entsprechend zertifizieren lassen. Soweit Daten darüber hinaus außerhalb der EU/des EWR verarbeitet werden sollten und kein dem europäischen Standard entsprechendes Datenschutzniveau besteht, verwendet Microsoft zur Herstellung eines angemessenen Datenschutzniveaus unter anderem auch EU-Standardvertragsklauseln. Weitere Informationen finden Sie dazu ebenfalls in den Datenschutzhinweisen von Microsoft.

Speicherdauer der personenbezogenen Daten:

Die personenbezogenen Daten der Teilnehmer werden gelöscht, sobald diese für die oben beschriebenen Zwecke und gemäß den für uns geltenden lokalen Aufbewahrungsfristen nicht mehr benötigt werden.

Soweit die personenbezogenen Daten aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeitet werden, werden sie nach Widerruf Ihrer Einwilligung oder – sofern gesetzlich zwingende Aufbewahrungsfristen bestehen – nach Erreichen dieser Löschfristen, gelöscht.

Erforderlichkeit der Datenerhebung:

Zur Teilnahme an einem Webinar müssen uns die Teilnehmer die personenbezogenen Daten bereitstellen, die zur Durchführung des Webinars unter den genannten Bedingungen erforderlich sind. Sollten die Teilnehmer uns diese Daten nicht bereitstellen, dann ist die Teilnahme an dem Webinar nicht möglich.

Bewerbungen bei der TEG

Sollten Sie sich für eine der bei uns ausgeschriebenen Stellen interessieren, haben Sie die Möglichkeit, sich online bei uns zu bewerben. Hierfür verwenden wir das E-Recruiting System „Bewerber3“ P&l Personal & Informatik AG, Wiesbaden.

Personenbezogene Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses
Personenbezogene Daten sind Angaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Darunter fallen Informationen wie beispielsweise Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer und Ihr Geburtsdatum, aber auch Daten über Ihren konkreten Werdegang oder Arbeits- sowie Ausbildungszeugnisse.

Mit Ihrer Bewerbung auf unserer Recruiting-Seite bekunden Sie Ihr Interesse an einer Beschäftigung bei uns. In diesem Zusammenhang übermitteln Sie uns personenbezogene Daten, die wir ausschließlich zum Zwecke Ihrer Stellensuche/Bewerbung nutzen und speichern. Welche Daten jeweils erhoben werden und welche Datenangaben dabei mindestens erforderlich sind, können Sie den jeweiligen Eingabemasken entnehmen.

Im Rahmen einer Bewerbung können üblicherweise folgende Daten erhoben werden:

  • Bewerberstammdaten (Vorname, Name, Anrede, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Anschrift, Geburtsdatum, Staatsbürgerschaft)
  • Gehaltsvorstellungen oder frühestmöglicher Arbeitsbeginn
  • Qualifikationsdaten (Anschreiben, Motivationsschreiben, Lebenslauf, bisherige Tätigkeiten, fachliche Qualifikation und Kompetenzen)
  • freiwillige Angaben, wie z.B. ein Bewerbungsfoto oder sonstige Informationen, die Sie uns in Ihrer Bewerbung freiwillig mitteilen oder freiwillig hochladen
  • von der jeweiligen Ausschreibung abhängige Zusatzfragen (z.B. Führerschein, Staatsbürgerschaft)
  • die Kommunikation zwischen Ihnen und uns sowie Kommentare und Einschätzungen, die im Zuge Ihres Bewerbungsprozesses zu Ihnen verfasst werden
  • weitere Daten/ Datenkategorien, z.B. öffentlich zugänglich gemachte, berufsbezogene Daten, z.B. ein Profil bei beruflichen Social Media-Netzwerken wie XING oder LinkedIn
  • besondere Kategorien personenbezogener Daten: Sofern Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen freiwillige Angaben machen, die besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne von Art. 9 Abs. 1 DSGVO enthalten (z.B. Angaben, die Rückschlüsse auf Ihre Gesundheit oder Ihre ethnische Herkunft oder Ihre Religion erlauben), werden wir auch diese Daten nur im rechtlich zulässigen Rahmen verarbeiten.

Rechtsgrundlagen und Zwecke zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren
Wir verarbeiten personenbezogene Daten von Ihnen für den Zweck Ihrer Bewerbung für ein Beschäftigungsverhältnis, soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei der Art. 6 Abs. 1 lit b i. V. m. Art 88 DSGVO sowie § 26 BDSG.

Wenn Sie uns gegenüber eine Einwilligung in die Verarbeitung bestimmter personenbezogenen Daten abgegeben haben, dann bildet diese Einwilligung die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten nach Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. a DSGVO, § 26 Abs. 2 BDSG sowie ggf. Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO.

Sofern wir Datenverarbeitungen auf Ihre Einwilligung stützen, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Den Widerruf richten Sie an die oben unter dem Punkt „Verantwortliche Stelle und Datenschutzbeauftragter“ genannten Kontaktdaten oder an Ihren Ansprechpartner im Rahmen des Bewerbungsprozesses bei uns. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Zeitpunkt des Widerrufs bleibt unberührt.

In bestimmten Fällen verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung eines berechtigten Interesses von uns oder von Dritten (Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO). Ein berechtigtes Interesse besteht beispielsweise dann, wenn Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren (z.B. Ansprüche nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz) erforderlich sind. Im Falle eines Rechtsstreits haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die Daten zu Beweiszwecken zu verarbeiten.

Auch die Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen kann ein Grund für die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten darstellen (Art. 6 Abs. 1 lit c DSGVO).

Soweit es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns kommt, können wir gemäß Art. 6 Abs. 1 lit b i. V. m. Art. 88 DSGVO und § 26 Abs. 1 BDSG die bereits von erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, wenn dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.

An wen werden Ihre Daten weitergegeben?

Ihre Daten werden hauptsächlich durch unsere für die jeweilige Bewerbung zuständige(n) Fachabteilung(en) und Personen verarbeitet. Teilweise sind auch andere interne und externe Stellen an der Verarbeitung Ihrer Daten beteiligt, sofern dies für den Zweck notwendig und rechtlich zulässig ist.
So werden personenbezogene Daten in unserem Auftrag auf Basis von Auftragsverarbeitungsverträgen nach Art. 28 DSGVO verarbeitet, dies insbesondere durch den Anbieter des Bewerbermanagementsystems P&I Personal & Informatik AG, Wiesbaden.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre Daten werden über einen Zeitraum von 6 Monaten über die Beendigung des Bewerbungsverfahrens hinaus gespeichert. Dies erfolgt in der Regel zur Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen bzw. der Abwehr von etwaigen Ansprüchen aus gesetzlichen Vorschriften. Anschließend werden wir Ihre Daten löschen.

Sofern Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ein Angebot für eine Anstellung bei uns erhalten und dieses annehmen, speichern wir die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhobenen personenbezogenen Daten mindestens für die Dauer des Angestelltenverhältnisses.

Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten?
Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch sind Sie verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Allerdings ist die Bereitstellung bestimmter personenbezogener Daten für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich. Das heißt, soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten oder teilweise unvollständige Daten bei einer Bewerbung bereitstellen, werden wir das Bewerbungsverfahren – je nach Einzelfall – nicht durchführen können.

Welche Betroffenenrechte haben Sie?
Im Rahmen der Bewerbung stehen Ihnen die gleichen Betroffenenrechte zu, die weiter oben auf dieser Seite unter „Betroffenenrechte“ aufgeführt sind.

[ultimate_spacer height=“20″ height_on_tabs=“20″ height_on_tabs_portrait=“20″ height_on_mob_landscape=“20″ height_on_mob=“20″]

Stand: April 2024