Energiemanagementsystem

Kontinuierliche Verbesserung energiebezogener Leistungen!

Strategisch die Energieeffizienz steigern

Wir unterstützen Unternehmen in allen Größenordnungen bei der Einrichtung und Durchführung eines effizienten Energiemanagementsystems (EnMS) nach ISO 50001.

Mit der Einführung eines Energiemanagementsystems erfassen Sie alle Energiedaten Ihres Unternehmens, lokalisieren mögliche Einsparpotenziale und setzen diese im Sinne der Nachhaltigkeit und der gesetzlichen Vorgaben um. Durch die Einführung eines Energiemanagementsystems können Unternehmen von der Pflicht zur Durchführung eines regelmäßigen Energieaudits befreit werden.

Zur optimalen Darstellung, Vereinfachung der Datensammlung und idealen Auswertung Ihrer möglichen Einsparpotenziale bieten wir Ihnen unsere cloudbasierte Softwarelösung EnerBoard an, welche praktischerweise mit jedem Endgerät genutzt und somit ideal in Ihre Arbeitsabläufe integriert werden kann. Übrigens: EnerBoard ist ISO 50001 konform und somit Bafa gefördert.

Energieeffizient arbeiten

Langfristige Einsparungen

Nachhaltig wirtschaften

Wie funktioniert ein Energiemanagementsystem?

Durch die Implementierung eines Energiemanagementsystems sollen Unternehmen in der Lage sein, Ihre Energiebilanz transparent darzustellen, kontinuierlich zu verbessern und Fortschritte nachzuweisen.

Dazu gehören nicht nur die Erfassung der Zählerstände, sondern ebenso eine vollumfängliche Koordination, Verbesserung und Ausrichtung von betrieblichen Strukturen und Arbeitsweisen Ihrer Mitarbeiter.

Bei der Einrichtung eines solchen Systems liegt der Fokus daher darauf, eine genaue Bestandsaufnahme der Energieverbräuche Ihres Unternehmens zu machen, um Einsparpotenziale zu ermitteln und die Energieeffizienz zu steigern.

Hierbei werden Bereiche mit Einsparpotentialen lokalisiert, darauf aufbauend Verbesserungsideen erarbeitet, auf Wirtschaftlichkeit bewertet und anschließend umgesetzt, um Ihre Energiebilanz nachhaltig zu verbessern.

Um auch langfristig eine Verbesserung der Energieeffizienz zu erreichen, legen Unternehmen eine organisationsweise Energiepolitik fest, setzen sich Energieziele, schaffen Aktionspläne und messen die Zielerreichung anhand von Leistungskennzahlen. Wichtig ist, dass es sich hierbei um einen laufenden Prozess handelt, der kontinuierliche Verbesserungen anstrebt.

Die Dokumentation und Darstellung der erhobenen Daten kann über unterschiedliche Wege erfolgen. Unter anderem ist die Einbettung in bestehende Prozesse oder Managementsysteme möglich.

Vincent Freigang

Leiter Vertrieb & Marketing

Ihr Ansprechpartner für Fragen zum Energiemanagementsystem ISO 50001

Haben Sie weitere Fragen oder möchten Sie wissen, wie wir Sie optimal beim Energiemanagement unterstützen können? Gerne beraten wir Sie ausführlich und unterbreiten ein maßgeschneidertes Angebot für Ihr Unternehmen.

Diese Unternehmen vertrauen uns bereits

So profitieren Sie von einem Energiemanagementsystem

  • Energieeffizienz steigern

    Verbessern Sie die energiebezogenen Leistungen in Ihrem Unternehmen uns sparen Sie Energie und Energiekosten.

  • Energiekosten senken

    Identifizieren Sie hohe Verbräuche in Ihrem Unternehmen und sparen Sie Energiekosten durch Effizienzmaßnahmen.

  • Prozesse optimieren

    Analysieren Sie, wo in Ihrem Unternehmen Energieströme fließen und schaffen Sie Transparenz.

  • Umwelt schützen

    Verringern Sie den CO2-Ausstoß und Verbessern Sie die Energiebilanz Ihres Unternehmens.

  • Nachhaltig wirtschaften

    Schon heute an morgen denken und Ressourcen sparen. Dies zahlt zudem auf eine Nachhaltigkeitsstrategie Ihres Unternehmens ein.

Die Energieauditpflicht kann für Unternehmen belastend sein

Um die europäischen Energie- und Klimaschutzziele erreichen zu können, haben die EU und Deutschland wichtige Energieeffizienzmaßnahmen vereinbart.
Dazu gehört auch die im April 2015 in Kraft getretene Anpassung des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G).

Laut dieser sind alle Unternehmen, die nicht unter die KMU (kleine und mittlere Unternehmen) Regelung fallen, dazu verpflichtet, alle vier Jahre ein qualifiziertes Energieaudit durchzuführen.
Gemeint sind damit alle Unternehmen, die nach der Empfehlung 2003/361/EG der Kommission vom 6. Mai entweder 250 oder mehr Arbeitnehmer in Vollzeit beschäftigen oder weniger als 250 Personen beschäftigen, aber einen Jahresumsatz von mehr als 50 Millionen Euro und eine Jahresbilanzsumme von mehr als 43 Millionen Euro verbuchen.

Es ist schwierig hier den kompletten Überblick über alle Vorgaben und Richtlinien zu behalten, weshalb wir Sie unter anderem auch bei der Durchführung eines Energieaudits kompetent unterstützen. Gerne beraten wir Sie zu all Ihren Fragen und stehen Ihnen zur Verfügung.

Befreiung von der Energieauditpflicht durch Energiemanagementsysteme

Durch die Festsetzung der Energieauditpflicht und der regelmäßigen Wiederholung sollen vor allem größere Unternehmen dazu animiert werden, Ihre Energiebilanz im Blick zu behalten und verantwortungsvoll mit den genutzten Ressourcen umzugehen. Daher gibt es nur wenige, klar definierte Ausnahmen von dieser Verpflichtung, wie zum Beispiel kleine und mittlere Unternehmen.

Ebenfalls von der Energieauditpflicht befreit sind allerdings auch Unternehmen, die nicht unter die KMU Regelung fallen, aber ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 nutzen. Durch das Einführen und Pflegen eines solchen Systems steht die Energiebilanz unter ständiger Beobachtung und Einsparpotentiale können schnell und effektiv erkannt werden. Somit können auch größere finanzielle Einbußen und die Verschwendung von Ressourcen rechtzeitig lokalisiert und abgefedert werden. Daher kann die Einrichtung eines Energiemanagementsystems auch bei kleinen und mittleren Unternehmen durchaus sinnvoll sein, um die Energiebilanz und somit die Nachhaltigkeit entscheidend zu optimieren.

Sind Sie unsicher, welche Art der Überprüfung sich für Ihr Unternehmen rechnet und sinnvoll ist? Gerne erläutern wir Ihnen in einem Beratungsgespräch alle Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Möglichkeiten und helfen Ihnen, eine fundierte Entscheidung zu treffen.

So individuell wie Ihr Unternehmen

Unterschiedliche Unternehmen haben unterschiedliche Anforderungen im Bereich des Energiemanagements. Je nach Unternehmensstruktur und Größe ist die Einrichtung und Pflege eines funktionierenden Energiemanagementsystems eine Herausforderung, welche in die täglichen Arbeitsabläufe integriert und gelebt werden muss.

Im Gegensatz zu den Energieaudits, welche sich in einem Vierjahres-Rhythmus punktuell wiederholen, wird ein Energiemanagementsystem durchgängig gepflegt und liefert damit unentwegt Daten. Wie aus anderen Managementsystemen bekannt, hat sich auch hier ein jährlicher Zyklus an Aufgabenabläufen (Planen – Durchführen – Überprüfen – Handeln) bewährt, um den Erfolg zu kontrollieren und im Bedarf die Zielausrichtung anpassen zu können.

Nach einer exakten und umfassenden Bestandsaufnahme können so durch den Blick auf mögliche, noch nicht genutzte Energiequellen und der Identifikation der Hauptenergieverbraucher eine deutlich verbesserte Energiebilanz erreicht werden. Dazu gehört natürlich ebenso, die Mitarbeiter durch entsprechende Schulungen für diesen Bereich zu sensibilisieren und durch engagierte Mithilfe weitere Einsparpotenziale aufzudecken und zu nutzen. Ein Energiemanagementsystem ist daher mehr als eine rein technische Energiedatenerfassung und Optimierung.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Einrichtung und helfen Ihnen dabei ein auf ihr Unternehmen maßgeschneidertes System zu etablieren und zu verwalten.

Welche Elemente beinhaltet ein Energiemanagementsystem?

Energiepolitik

Ein Unternehmen legt seine Energiepolitik fest, indem es die Absichten und Prinzipien in Bezug auf die energetischen Leistungen erklärt, die fortan den Rahmen für die entsprechenden Aktivitäten bildet.

Strategische und/oder operative Energieziele

Die Energieziele eines Unternehmens müssen auf einer Verbesserung der Energieeffizienz abzielen. Das Unternehmen muss ständig analysieren, ob die gesetzten Ziele durch unterschiedliche abgeleitete Maßnahmen auch erreicht werden. Mit der Energiepolitik zusammen bilden die Energieziele den Rahmen für das Energiemanagement.

Energetische Bewertung

Die Energetische Bewertung zielt darauf ab Einsparpotenziale des Unternehmens zu ermitteln und Effizienzmaßnahmen abzuleiten. Die Energetische Bewertung entspricht hierbei in der Art der Durchführung weitestgehend einem Energieaudit. Hier sollen Bereiche mit einem hohen Energieeinsatz identifiziert und Möglichkeiten zur Verbesserung abgeleitet werden.

Maßnahmenpläne

Die Einsparpotenziale, welche in der Energetischen Bewertung ermittelt wurden, gilt es im Anschluss in konkrete Aktions- oder Maßnahmenpläne festzuhalten und diese entsprechend umzusetzen.

Kennzahlen (EnPI)

Im Unternehmen werden Kennzahlen, sogenannte EnPI (Energy Performance Indicator), festgelegt, welche die energiebezogene Leistung messen und so Aussagen zur Zielerreichung durch die Aktions- oder Maßnahmenpläne geben.

Interne Audits

Die definierten Kennzahlen sollen kontinuierliche verbessert werden. Hierzu werden interne Audits im Unternehmen durchgeführt, um die Maßnahmen und die Umsetzung zu überwachen und Abweichungen erkennen zu können.

Managementreview

Die oberste Leitung bewertet die erreichten Ergebnisse in einem Managementreview, um ggf. nachsteuern zu können. So entsteht eine kontinuierliche Analyse, welche zur nachhaltigen Verbesserung der Energieeffizienz eines Unternehmens führt.

 

Energiemanagementsystem nach ISO 50001

Unternehmen können sich ihr Energiemanagementsystem nach der gültigen Managementsystemnorm ISO 50001 zertifizieren lassen. Dies muss durch einen externen Zertifizierer geschehen.

EnerBoard, die optimale Unterstützung Ihres Energiemanagementsystems

EnerBoard ist eine cloudbasierte Software, welche komfortabel alle Ihre Energiedaten erfassen, auswerten und darstellen kann. Es ist auf allen Endgeräte nutzbar und kann daher ohne Probleme in Ihre Betriebsabläufe integriert werden.

Natürlich benötigt ein kleiner Betrieb andere Möglichkeiten zur Datenerfassung als ein Großunternehmen mit mehreren Standorten. EnerBoard bietet aus diesem Grunde die Möglichkeit modular aufgebaut und somit optimal auf Ihre Unternehmensstrukturen und Ihren Bedarf maßgeschneidert eingesetzt zu werden.

Energieverbräuche und die damit einhergehenden Kosten werden selbstverständlich komfortabel visualisiert und ausgewertet. Auch eingehende Energierechnungen können geprüft werden und durch aussagekräftige Berichte und Analysen genaustens kontrolliert und bei Bedarf angepasst werden. Durch das integrierte Frühwarnsystem werden Sie rechtzeitig auf jegliche Abweichung in den Verbräuchen aufmerksam gemacht und bei der Aufdeckung der problematischen Bereiche unterstützt.

Energiemanagement: Die wichtigsten Antworten auf Ihre Fragen

Tengelmann Energie GmbH – Ihre Experten für ganzheitliches Energiemanagement

Wir sind Ihr starker Partner im Bereich Energiemanagement. Was uns besonders auszeichnet ist unser 360°-Rundum-Blick auf den Energiemarkt, den wir stetig analysieren. Wir ergründen die Bedarfe unserer Kunden und leiten hierfür die Leistungen ab, die Ihnen einen echten Mehrwert bringen. Dazu gehören neben der Unterstützung bei der Einführung eines Energiemanagementsystems auch die Energiebeschaffung, Rechnungsprüfung, Energiemonitoring, Messstellenbetrieb, Energieberatung und die Beratung zur Nachhaltigkeit. Unsere Zielsetzung für unsere Kunden ist die effiziente und nachhaltige Verbrauchs- und Kostenreduzierung sowie der Aufbau einer klimaneutralen Energieversorgung.

Hier geht die Tengelmann Energie GmbH selbst als klimaneutrales Unternehmen mit gutem Beispiel voran.

Steigern Sie jetzt Ihre Energieeffizienz langfristig und sparen Energiekosten!

Schreiben Sie uns und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung!




    Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Menü