EEG-Umlage 2020 – Beitrag steigt um 5,5% an!

Mitte Oktober: Die Übertragungsnetzbetreiber haben wieder die nächstjährige EEG-Umlage 2020 festgelegt

Zum heutigen Tage, den 15.10.2018, haben die deutschen Übertragungsnetzbetreiber die Höhe der EEG-Umlage 2020 bekannt gegeben. Mit dem Betrag von 6,756 ct/kWh hat sich die EEG-Umlage 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 5,5 Prozent erhöht (für das Jahr 2019 liegt die Umlage bei 6,405 ct/kWh). Zuvor haben Experten, wie beispielsweise die Agora Energiewende oder der Bundesverband Erneuerbare Energien, eine Erhöhung der EEG-Umlage auch prognostiziert.

In den letzten beiden Jahren ist die EEG-Umlage jeweils gesunken – nun gibt es wieder eine Erhöhung. Die Ausgaben für erneuerbare Neuanlagen werden durch die entsprechenden Ausschreibungen erheblich gesenkt. Folglich werden diese verbesserungswürdigen Ausschreibungsergebnisse auch erst schrittweise im Rahmen des Umlagenbeitrags berücksichtigt. So werden den Schätzungen zufolge in den kommenden Jahren die Wind-off-shore-Ausschreibungen in die Wirksamkeit gelangen, wobei heutzutage noch hingegen alte und hohe Vergütungsregime für Windanlagen aufgewendet werden, die auf See in Betrieb genommen werden.

Die Zahlung der EEG-Umlage deckt die Differenz aus Einnahmen und Ausgaben der Übertragungsnetzbetreiber resultierend aus der EEG-Umsetzung nach § 3 Abs. 3 und 4 der EEV (Erneuerbaren-Energien-Verordnung) und § 6 der EEAV (Erneuerbare-Energien-Ausführungsverordnung) ab.

 

Quellen:

https://www.bundesnetzagentur.de

http://wordpress-teg.p552357.webspaceconfig.de/

Follow:
Menü