Entlastung der Verbraucher durch EEG-Umlagendeckel

Konjunkturpaket

Heute hat die Bundesregierung ein Konjunkturpaket beschlossen, das der Bekämpfung der Corona-Folgen und zur Sicherung des Wohlstands dienen soll. Neben zahlreichen anderen Maßnahmen soll u.a. die EEG-Umlage für die Jahre 2021 und 2022 gedeckelt werden.

Hintergrund dieser Entscheidung war die befürchtete Erhöhung der EEG-Umlage aufgrund des gesunkenen Strompreises als Folge der Corona-Krise. Zudem ging der bundesweite Energieverbrauch zurück, so dass ein milliardenschweres Defizit des EEG-Umlagekontos droht. Die Folge daraus könnte eine deutliche Erhöhung der EEG-Umlage sein und damit eine weitere Verteuerung der Stromkosten für die Verbraucher in den nächsten Jahren.

Mit diesem Konjunkturpaket hat die Bundesregierung nun auf diese Entwicklung reagiert und möchte ab 2021 über Zuschüsse aus dem Bundeshaushalt die EEG-Umlage von derzeit 6,756 ct/kWh für die Jahre 2021 und 2022 wie folgt deckeln:

  • EEG-Umlage 2021: 6,5 ct/kWh
  • EEG-Umlage 2022: 6,0 ct/kWh

Dies führt zu einer spürbaren Entlastung der Stromkosten für die Endverbraucher in Deutschland in den Jahren 2021 und 2022.

 

Quelle: Bundesregierung.de

Follow:
Letzte Artikel von Daniel Lunter (Alle anzeigen)
Menü