Weihnachtsspende an das SOS-Kinderdorf

Spenden, statt schenken!

Trotz der momentan schwierigen Umstände, durften wir dem SOS-Kinderdorf in Essen in der letzten Woche einen Besuch abstatten. Dort hat uns die zuständige Kollegin, Frau Müller, sehr herzlich empfangen und wir haben viel über die Einrichtung und die Aufgaben der dortigen Mitarbeiter erfahren dürfen.

Sie beschrieb uns Ihren Alltag in der Arbeit mit den Kindern sowie den Eltern und hat uns viel über die vielfältigen Angebote des Kinderdorfs erzählt. Angeboten werden dort Krabbelgruppen, Hausaufgabenhilfen, verschiedene Freizeitbeschäftigungen und es gibt zudem ein offenes Café, in dem Kinder und ihre Eltern jederzeit willkommen sind. Natürlich ist dies in der aktuellen Situation nicht möglich, jedoch bietet das Café eine tolle Möglichkeit für die Zeit nach der Corona-Pandemie.

Im Kinderdorf in Essen gibt es zusätzlich eine Wohngruppe, in welcher die Mitarbeiter momentan 8 Jugendliche im Alter von 8-14 Jahren betreuen. Diese Wohngruppe ist eine Alternative zu Pflegefamilien oder Kinderheimen und ermöglicht, dass z. B. Geschwistergruppen nicht getrennt werden und somit gemeinsam aufwachsen können.

Trotz der momentan schwierigen Zeit, freuen wir uns sehr darüber, dass wir die wichtige Arbeit der Mitarbeiter mit einer Spende unterstützen konnten. Dafür haben wir in diesem Jahr auf Weihnachtsgeschenke an unsere Kunden und Geschäftspartner verzichtet.

Wir sind der Meinung, dass die Summe in dieser Einrichtung um einiges dringender benötigt wird und besser platziert ist, denn nur „eine solidarische Welt kann eine gerechte und friedvolle Welt sein!“

Die TEG wünscht allen eine schöne Adventszeit und bleiben Sie gesund!

Follow:
Letzte Artikel von Virginia Argiropoulou (Alle anzeigen)
Menü