Herausforderung Energiepreise:
Interview mit TEG-Geschäftsführer Hendrik Fels

Der TEG-Geschäftsführer Hendrik Fels gibt in einem kurzen Interview seine Einschätzung zur aktuellen Lage des Energiemarktes und spricht über die mögliche weitere Entwicklung der Energiepreise.

 

Die aktuellen Turbulenzen am Energiemarkt führen zu steigenden Preisen. Was sind die Gründe dafür?

Eine Ursache sind die gestiegenen Preise des europäischen CO2-Emissionshandels im Jahr 2021. Diese Kosten verteuern u. a. die konventionelle Stromerzeugung in Kohle- und Gaskraftwerken. Sie sollen aber auch ein Anreiz sein, in Erneuerbare Energien zu investieren – was per se ja keine schlechte Intention ist, damit wir die Transformation zu einer nachhaltigen Wirtschaft vorantreiben. Aber insbesondere durch die starke, weltweite Nachfrage nach Erdgas, gepaart mit niedrigen Gasspeichern in Europa (insbesondere in Deutschland) sind die Gaspreise auf immer neue Höchststände angestiegen. Nicht zuletzt der Krieg in der Ukraine und dem damit verbundenen Stopp der Zertifizierung der Pipeline Nord Stream 2 haben diesen enormen Preisanstieg nochmals forciert. Abschließend lässt sich festhalten, dass der anstehende Ausstieg aus der Atomenergie in Deutschland und eine zunehmende Abkehr von der Kohleverstromung ebenfalls preistreibend auf der Stromseite wirken.

 

Wie schätzen Sie die weitere Entwicklung für 2022 ein? Werden sich die Energiepreise wieder erholen?

Ich denke, dass die hohen Energiepreise eher mittelfristig zu sehen sind und wir kurzfristig keine deutliche Entspannung wahrnehmen werden. Wie bereits erwähnt, gehen Ende 2022 die letzten Kernkraftwerke vom Netz, die vergleichsweise kostengünstigen Strom produziert haben. Die allgemeine Markterwartung – die sich aktuell auch in den Terminmarktpreisen für die Lieferjahre 2023ff. widerspiegelt – ist aber, dass sich Stand heute die Preise in den kommenden zwei Jahren wieder „normalisieren“ werden, wobei das Niveau dennoch deutlich über dem der letzten Jahre liegt. Wie schnell sich die Preise aber wieder entspannen, ist insbesondere vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine derzeit nur schwer zu prognostizieren.

 

Welche Herausforderungen kommen auf Unternehmen nun zu?

Die Strategie sowie der er Zeitpunkt der Energiebeschaffung ist sehr wichtig. Einen Energieeinkauf zu einem fixen Stichtag halte ich, unter den aktuellen Bedingungen, nicht für ratsam. Auch die sehr volatile Marktlage macht den Energieeinkauf aktuell sehr unübersichtlich und schwierig.

Wir bieten daher unseren Kunden flexible, längerfristig orientierte Beschaffungsmodelle, um deren Risiken zu minimieren und eine größtmögliche Preisstabilität zu schaffen. Große Unternehmen mit einem hohen Stromverbrauch profitieren hier genauso wie mittlere und kleine Unternehmen von unserem EnerPooling. Hier bündeln wir den Energiebedarf mehrerer Unternehmen zu einem Pool und zerlegen diesen in Teilmengen. Die Teilmengen werden dann in mehreren Marktphasen zu günstigen Einkaufszeitpunkten durch uns beschafft.

 

Was können Unternehmen zusätzlich zur Beschaffungsstrategie noch tun, um Ihren Energieverbrauch zu senken?

Hier kann ich nur raten, dass Unternehmen in Energieeffizienzsteigerungen investieren, um den Ressourcenverbrauch in den eigenen Standorten bzw. Produktionsstätten zu optimieren. In einem ersten Schritt sollte ein Corporate Carbon Footprint, also ein unternehmensweiter CO2-Fußabdruck, erstellt werden, um die CO2-Bilanz des Unternehmens zu ermitteln. Vergleichbare Ansätze resultieren aus Energieaudits oder der Einführung einer ISO 50001, um so Einsparpotenziale im Unternehmen aufzudecken. Auf Basis dessen können dann gezielt Optimierungen vorgenommen und so langfristig und vor allem nachhaltig Energie gespart werden. Wir beraten unsere Kunden zum Thema Nachhaltigkeit und begleiten sie auf den Weg in die Klimaneutralität. Besonders stolz bin ich, dass wir seit 2020 selbst als klimaneutrales Unternehmen mit gutem Beispiel voran gehen.

 

Wie kann die TEG seine Kunden noch unterstützen?

Wir als Energiedienstleister sind für alle Themen des Energiemanagements der richtige Partner. Neben der Energiebeschaffung und der Unterstützung zum Thema Nachhaltigkeit bietet unser Portfolio für jeden Teilprozess die passende Dienstleistung, damit unsere Kunden Ihre Energieziele individuell erreichen.

Wir übernehmen die Rechnungsprüfung für unsere Kunden und kümmern uns um Reklamationen, sollten diese anfallen. Als wettbewerblicher Messstellenbetreiber geben wir unsere günstigen Messentgelte an unsere Kunden weiter. Zudem profitieren diese von tagesaktuellen Verbrauchswerten über unsere cloudbasierte Energiecontrolling-Software EnerBoard. Dies macht das Energiemonitoring einfach und übersichtlich und zeigt Einsparpotenziale direkt auf. Als Energieberater führen wir Energieaudits durch oder etablieren Energiemanagementsysteme.

Unser Ziel ist es, die Energiekosten und -verbräuche unserer Kunden mit Hilfe dieser Lösungen effizient und nachhaltig zu reduzieren. Dies schaffen wir, weil wir langjähriges Know-how der energiewirtschaftlichen Marktprozesse mitbringen und Energiemanagement als ganzheitlichen Ansatz sehen.

Sie haben weitere Fragen zum Energiemarkt, der Energiebeschaffung oder können wir Sie bei Ihrem Energiemanagement unterstützen?

Unsere Experten unterstützen Sie kompetent bei Ihrer Energiebeschaffung und finden die passende Strategie. Gerne unterstützen wir Sie auch darüber hinaus bei Ihrem ganzheitlichen Energiemanagement. Nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf!

[ultimate_spacer height=“60″ height_on_tabs=“30″ height_on_tabs_portrait=“30″ height_on_mob_landscape=“30″ height_on_mob=“30″]

Artikel teilen

[ultimate_spacer height=“50″ height_on_tabs=“50″ height_on_tabs_portrait=“50″ height_on_mob_landscape=“50″ height_on_mob=“50″]

Weitere interessante Beiträge

[ultimate_spacer height=“50″ height_on_tabs=“50″ height_on_tabs_portrait=“50″ height_on_mob_landscape=“50″ height_on_mob=“50″]
Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Was sind die Trends und Insights der Energiewirtschaft? Welche verpflichtenden Gesetzesänderungen gibt es und welche Auswirkung hat dies auf Unternehmen? Wie können Energiekosten und Verbräuche effizient gesenkt werden?
Fragen dieser Art beantworten unsere Energie-Experten Ihnen in unserem Newsletter.

[ultimate_spacer height=“50″ height_on_tabs=“50″ height_on_tabs_portrait=“50″ height_on_mob_landscape=“50″ height_on_mob=“50″]